das infowiki für chiemgau

von Oberjettenberg zur Neuen Traunsteinerhütte auf der Reiteralm

die Reiter Alpe

Die Reiter Alpe ist einer der markantesten Gebirgsstöcke in den Berchtesgadener Alpen. Ausgangspunkt für Klettertouren auf die Gipfel Stadelhorn, Wagendrischelhorn oder Häuselhorn oder leichtere Wanderungen zum Weitschartenkopf oder zu den Drei Brüdern ist die wunderschön inmitten von Latschen - und Zirbenbeständen gelegene Neue Traunsteiner Hütte, die am einfachsten von Oberjettenberg aus erreichbar ist.

Diese Tour startet man am Parkplatz bei der Talstation der Bundeswehr-Seilbahn, mit der nur Soldaten und Bedienstete der Bundeswehr fahren dürfen. Von hier steigt man in ca. 2 1/2 Std. zum Schrecksattel auf. Vom Schrecksattel wandert man in ca. 1/2 Std. über welliges Gelände gemütlich hinüber zur DAV-Hütte.

Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg.

siehe auch

bergtour_von_oberjettenberg_auf_die_reiteralm.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i (Externe Bearbeitung)