das infowiki für chiemgau

Chiemsee

der Chiemsee

Der Chiemsee im schönen Chiemgau ist mit einer Fläche von 82,5 qkm der größte See Bayerns und nach Bodensee und Müritz der drittgrößte deutsche See, seine größte Tiefe beträgt 73,4 m. Seine wichtigsten Zuflüsse sind die Tiroler Achen und die Prien, bei Seebruck verläßt die Alz den See. Der Chiemsee liegt wunderschön vor den Alpen, bei schönem Wetter hat man ein phantastisches Bergpanorama mit den markanten Chiemgauer Bergen Hochfelln, Hochgern, Geigelstein, Hochplatte, Kampenwand und Hochries. Die beiden Chiemsee-Inseln Herreninsel mit Schloss Herrenchiemsee und Fraueninsel mit dem Kloster Frauenwörth sind touristische Highlights und ganzjährig per Linienschiff von Prien und Gstadt aus erreichbar. Schloss Herrenchiemsee steht mit den Besucherzahlen an 2.Stelle in Bayern nach Neuschwanstein.


Der Chiemsee ist sehr beliebt bei den Radfahrern und Seglern, es gibt auch schöne Plätze zum Baden und für Naturfreunde gibt es mehrere Vogelbeobachtungsstationen. Interessant ist auch ein Schiffsausflug von Feldwies aus ins Achendelta.



chiemsee.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i von gfreund